Auftaktworkshop: Refigurationen von “Heimat”. Luis Trenker im Intermedialen Kontext

MONTAG, 05.12.2022, 09:00 BIS 16:15 UHR

Der Auftaktworkshop des DFG-Projekts “Trenker – (Dis-)Kontinuitäten einer transalpinen Medienmarke” diskutiert zentrale Fragestellungen rund um Luis Trenker als populärster transalpiner Medienfigur des 20. Jahrhunderts. Der Workshop widmet sich den Kontinuitäten, Wandlungen und Paradoxien der ‘Marke’ Trenker aus medienkulturwissenschaftlicher Perspektive, indem er sie einerseits mit Blick auf den Hype des Bergfilms ab den 1920er Jahren bzw. dessen televisueller Refigurationen kontextualisiert, andererseits danach fragt, wie dekonstruktivistische Ansätze rund um Heimat-Diskurse einen neuen Blick auf die Medienmarke generieren können.

Titelbild: © adege, Berge Seiser Alm Plattkofel – Pixabay.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Autor:in (2023, 7. Februar). Auftaktworkshop: Refigurationen von “Heimat”. Luis Trenker im Intermedialen Kontext. Literaturästhetik und Theaterkultur. Abgerufen am 25. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/ts4o

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search